Riecke verlässt studiVZ

studiVZ

Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck teilte heute in einer Pressemitteilung mit, dass Marcus Riecke (CEO von studiVZ Ltd.) das Tochterunternehmen auf eigenen Wunsch mit sofortiger Wirkung verlässt. Riecke war erst im August 2007 zu studiVZ gewechselt und hat den Posten des CEO übernommen. Zuvor war er der Nordeuropachef von eBay.

Über die Hintergründe der plötzlichen Kündigung hält sich das Unternehmen noch bedeckt.

Neuer vorläufiger CEO von studiVZ Ltd. wird Dr. Clemens Riedl. Er ist bereits Vice President Sales und war im August dieses Jahres als langjähriger Holtzbrinck-Manager vom Tagesspiegel zu studiVZ Ltd. gekommen.

[via basicthinking]

Update 22.10.2008
Laut neuesten Informationen von Holger Schmidt (FAZ-Netzökonom) hat Riecke studiVZ wirklich freiwillig verlassen. Er soll damit einer „wahrscheinlichen Kündigung zuvorgekommen“ sein, heißt es bei netzwertig.com.

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Warum Herr Riecke letztendlich gegangen ist oder wurde geht uns ja gar nichts an. Einen Nachfolger ist ja auch schon gefunden. Doch muss ich sagen das von StudiVZ nicht so viel gesprochen (auch unter Studis) wird, wie z.B. von W-K-W, oder anderen Komunities, warum das ist müsste man eben herausfinden. Bis Herr Riecke Stellung nimmt wir halt weiter Spekuliert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.