Reaktionen auf Bundestagswahl 2009

stimmzettel bundestag2009

Pünktlich um acht öffneten heute die Wahllokale in Deutschland. Nach vier Jahren „Großer Koalition“ dürfen heute rund 62 Millionen Stimmberichtige an die Wahlurnen treten.

Zitterpartie für Schwarz-Gelb
Kanzlerin Angela Merkel möchte zukünftig mit der FDP regieren. Doch es könnte knapp werden für eine schwarz-gelbe Koalition – damit rechnen zumindest die Wahlforscher. Nach ihrer Einschätzung sind ein Drittel der Wahlberechtigten auch kurz vor der Wahl noch unentschlossen. Gerade sie könnten die Wahl entscheidend beeinflussen.

SPD erwartet schlechtestes Wahlergebnis in der Geschichte der Bundestagswahl
Nach Umfragen wird die CDU 35 Prozent der Stimmen erreichen und damit das schlechte Wahlergebnis von 2005 bestätigen. Der Wunschpartner FDP verzeichnet starke Zuwächse und erreicht bei den Umfragen einen Spitzenwert von über 10 Prozent. Weit abgeschlagen und mit starken Einbrüchen erzielt die SPD bei den Erhebungen nur 26 Prozent. Das wäre für die Sozialdemokraten das schlechteste Wahlergebnis seit Beginn der Bundestagwahl. Auf die Grünen entfielen 11 und für die Linkspartei bis zu 12 Prozent.

Hoffnung auf hohe Wahlbeteiligung
SPD-Kanzlerkandidat Franz-Walter Steinmeier hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung und ein Stärkung der Demokratie.

„Mein persönliches Wahlziel ist eine starke SPD und Schwarz-Gelb verhindern“, sagte er bei seiner Stimmabgabe in Berlin.

Wahlergebnis erst spät in der Nacht
Da mit einem knappen Wahlausgang zu rechnen ist und letztendlich die Überhangmandate entscheiden werden, wird das endgültige Wahlergebnis erst spät in der Nacht feststehen.

Superwahljahr 2009
Neben der Bundestagswahl finden heute auch Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Brandburg statt. Außerdem werden viele Kommunalwahlen wiederholt, da diese von der Rechtsaufsicht wegen Formfehlern für ungültig erklärt wurden.

Geh wählen! Jede Stimme zählt – auch Deine.

  • Wie sehen Ihre Prognosen aus?
  • Wird es eine neue, frische Politik geben?
Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Das Wahlergebnis ist mir persönlich egal. Ich habe dieses Jahr nur ein Kreuz vergeben und das dafür über die ganze Webseite. So verfällt der Partei (welcher auch immer) das so genannte Stimmgeld. Beim Nichtwählen weiß man nicht, ob die Stimmen nicht doch irgendwo verteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.