Screenshot Sparkassen Apps

Neue Funktionen bei Banking-Apps der Sparkasse

Geld von Handy zu Handy senden und Fotoüberweisung: Die in Deutschland meistgenutzten Banking-Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ stehen jetzt mit neuen Funktionen und im neuen Design in der Version 3.0 zum Download bereit

Die mehr als vier Millionen aktiven Nutzer der iOS- und Android-Apps können jetzt mit Kwitt Geld von Handy zu Handy senden und Überweisungen per Smartphone-Kamera erstellen

Die Mobile Banking Apps „Sparkasse“ und „Sparkasse+“ haben ein grundlegend neues Design und zahlreiche neue Funktionen und Verbesserungen erhalten und sind ab sofort in der Version 3.0 in den App-Stores verfügbar. Zu den Highlights gehören dabei die Handy-zu-Handy-Bezahlfunktion Kwitt, die die Sparkassen-Finanzgruppe Anfang November angekündigt hat, sowie die Möglichkeit, Überweisungen von Rechnungen direkt per Smartphone-Kamera zu erstellen. Mit mehr als vier Millionen aktiven Nutzern gehören die Apps zu den meistgenutzten Mobile-Banking-Anwendungen und wurden mehrfach ausgezeichnet. Sie werden von Finanz Informatik und Star Finanz für die deutschen Sparkassen entwickelt und angeboten.

Kwitt: Komfortabel Geld von Handy zu Handy senden

Mit Kwitt werden die Banking-Apps der Sparkassen-Finanzgruppe um eine wesentliche Funktion für den mobilen Alltag erweitert: Kwitt ermöglicht es Nutzern der Apps, mit einem Smartphone Geldbeträge von ihrem Sparkassen-Girokonto an die Mobilfunknummer eines Dritten zu senden. Bei Beträgen bis 30 Euro ist dies sogar ohne TAN möglich. Die Funktion steht den Kunden aller teilnehmenden Sparkassen ab sofort zur Verfügung und setzt eine einfache, einmalige Online-Registrierung für den Dienst voraus.

Fotoüberweisung: Kein lästiges Abtippen von Rechnungen mehr

Eine weitere neue Funktion der Apps ist die Fotoüberweisung. Mit ihr lassen sich Rechnungen und Überweisungsträger einfach mit dem Smartphone abfotografieren. Die zahlungsrelevanten Daten werden automatisch erkannt und direkt in das Überweisungsformular übertragen. Nach einer Überprüfung der Daten kann der Nutzer die Überweisung dann einfach mit einer TAN freigeben. Damit geht das Erfassen und Bezahlen von Rechnungen deutlich einfacher und schneller. Die Funktion Fotoüberweisung steht allen Sparkassen-Kunden bei teilnehmenden Instituten zur Verfügung.

Neues Design für einfachere und bequemere Bedienung

Neben neuen Funktionen haben die Sparkasse-Apps auch ein neues Design erhalten, das die Bedienung erleichtert und verbessert. Nach vier Jahren kontinuierlicher Weiterentwicklungen und Funktionserweiterungen war ein solches grundlegendes Re-Design notwendig. Gleichzeitig wurden Vorgänge wie das Einrichten der App, das Setzen von Passwörtern oder das Anlegen von Konten deutlich vereinfacht. Tutorials helfen den Nutzern, ausgewählte Funktionen wie Kwitt oder Fotoüberweisung zu bedienen. Mit dem Re-Design geht man insbesondere auf Wünsche und Anregungen von Anwendern ein, die während der Konzeptionsphase über Befragungen und auch Usability-Labs eingebunden wurden.

Weitere Informationen zu den mobilen Angeboten der Sparkassen-Finanzgruppe gibt es unter https://www.sparkasse.de/service/sparkassen-apps.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.