Internet wichtig für Entwicklung Kinder und Jugendlicher

2738451853 da94e76460 o

Steigerung der Schreibfähigkeit und Allgemeinbildung durch Web 2.0

Eine neue Studie belegt, dass digitale Medienangebote, wie Web 2.0-Tools, enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sind. Die Langzeitstudie der MacArthur Foundation zeigt, dass die Teenager mithilfe des Internets wichtige soziale Fähigkeiten und technische Fertigkeiten aufbauen. Insgesamt wurden 50 Mio. Dollar in diese Untersuchung gesteckt. Bisher sei man davon ausgegangen, dass das Web eher eine Gefahr für die Kinder darstelle.

Bei der Untersuchung stellen die Wissenschaftler eine Erhöhung der Allgemeinbildung und der Schreibfähigkeiten bei den minderjährigen Nutzern fest.

Das Internet im Allgemeinen und auch Social Communities im Speziellen bieten Jugendlichen vielerlei Möglichkeiten, ihr Wissensspektrum zu erweitern und sich wichtige Kompetenzen im sozialen wie medialen Bereich anzueignen, die z. B. für ihre spätere berufliche Laufbahn Schlüsselkompetenzen darstellen werden„, meint Katja Knierim, Leiterin des Projekts Chats & Social Communities der Internet-Kontrollstelle jugendschutz.net (gegenüber pressetext)

Eltern dürften überrascht sein herauszufinden, dass die online verbrachte Zeit ihrer Kinder keine Zeitverschwendung ist„, meint Untersuchungsleiter Mizuko Ito (gegenüber pressetext).

Soziale Kontakte über das Internet und die damit verbundene Kommunikation sind wichtige Faktoren für die spätere Laufbahn im privatem sowie für den beruflichen Lebensbereich.

Laut der Studie nutzen Jugendliche Social Networks wie Facebook, MySpace oder auch YouTube vorrangig um Freunde kennenzulernen oder aus bloßem Eigeninterresse.

PDF Document Studie zum Download (PDF, 83 Kb)

[via pressetext.at]

Foto: dalbera (Lizenz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.