Google SearchWIKI nun auch in Deutschland verfügbar

Ab sofort können alle registrierte Google-Nutzer zur Verbesserung der Suchergebnisse beitragen. Der Suchmaschinen-Riese Google stellt die Funktion „Search-WIKI“ nun auch den deutschsprachigen Ländern zur Verfügung. Damit lassen sich Suchanfragen editieren, entfernen, kommentieren und mit anderen Nutzern teilen.

GoogleSearchWiki

Mit dieser neuen Funktion können Google-Suchabfragen individuell angepasst und verfeinert werden. So können generierte Suchergebnisse aufgewertet, editiert oder sogar gelöscht werden. Außerdem können die, nach eigenen Bedürfnissen, angepassten Suchergebnisse kommentiert und mit anderen Usern geteilt werden. Bislang war diese Wiki-Funktion nur über die amerikanische Version von Google verfügbar. Um die Funktion zu nutzen, ist ein Google-Konto notwendig. Danach werden neben den Suchergebnissen verschiedene Symbole angezeigt, mit denen die Einträge aufgewertet, gelöscht oder kommentiert werden können.

Die Funktionen im Einzelnen

  • Aufwerten: Ein Klick auf das Symbol GoogleSearchWiki aufwerten lässt das den Eintrag zukünftig ganz oben erscheinen und wird durch das Symbol GoogleSearchWiki aufgewert gekennzeichnet.
  • Löschen: Wird der Button GoogleSearchWiki entfernen getätigt, verschwindet der Suchergebnis-Eintrag und wird auch bei zukünftigen Suchen nicht mehr berücksichtigt. Versehentlich entfernte Einträge können ganz unten angezeigt und wieder hergestellt werden.
  • Kommentieren: Mit der Funktion GoogleSearchWiki kommentieren können öffentliche Kommentare zu dem Suchergebnis abgegeben werden.
  • Ergebnis hinzufügen (ganz unten): Mithilfe dieser Funktion können für die Suchanfrage relevante Seiten hinzugefügt werden. Dafür wird einfach die URL in das Feld eingegeben und auf Hinzufügen geklickt. Anschließend wird bei jeder Wiederholung der betreffenden Suchanfrage die ausgewählte Seite ganz oben mit dieser Markierung GoogleSearchWiki aufgewert angezeigt.

Bislang ist allerdings noch nicht bekannt, ob sich die Anpassungen zukünftig auch auf den Google-Algorithmus auswirken.

Fazit: Eine Funktion, auf die viele Nutzer schon lange gewartet haben. Google SearchWIKI bringt durch die individuell anpassbaren Suchergebnisse eine Menge Zeitersparnis bei zukünftigen Suchen mit sich. Außerdem können andere User von den gespeicherten Trefferlisten und Vorschläge partizipieren. Nachteil: Die Funktionen sind nur für registrierte Google-User verfügbar. Außerdem können rufschädigende Kommentare verfasst werden, was so manchen Unternehmen Kopfschmerzen bereiten könnte. Für Unternehmen und SEO entstehen somit ganz neue Herausforderungen und „Social Media Optimization“ (SMO) wird deutlich an Bedeutung gewinnen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Das ist gut, finde ich. Denn gerade im Musiksektor, Biographien, Fachbegriffe usw. sind mehrere Fehler. Jetzt muß man nur Zeit dafür haben.
    Guter Hinweis und guter Artikel, lieber Steffen. Es ist immer interessant, bei Dir zu stöbern, echt gut! LG Ragnar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.