Google öffnet SearchWIKI

Darauf haben viele gewartet – endlich lassen sich die Suchergebnisse von Google manuell ändern. Zunächst steht dieser Service nur für Google-Nutzer in den USA zur Verfügung.

Suchergenisse können jetzt ähnlich wie bei „diggbewertet, kommentiert, neu geordnet und sogar gelöscht werden. Jedoch ist für die Nutzung ein Google-Account nötig – schließlich möchte Google auch davon profitieren. 😉

Die Suchmaschinenoptimierer stellt das natürlich vor eine neue Herausforderung. Somit wird laut Experten die „Social Media Optimization“ (SMO) deutlich an Bedeutung gewinnen.

Wann der Service auch für Google-Nutzer aus Deutschland zur Verfügung steht, ist noch nicht bekannt.

Ein Demo-Video zeigt wie es funktioniert:

[via PR Blogger]
Dieser Beitrag hat 4 Kommentare
  1. Als SEO kann ich nur sagen: Halleluja! Denn wer Google nutzt kann seinen Kopf nur schütteln. Wikipedia, alte Foren-Beiträge von 2002 und Mainstream-Medien die von AP und Reuters kopieren verstopfen die Ergebnisse. Das Ergebnis für SEO auf Google.com ist dafür das beste Beispiel. Die ersten 5 Ergebnisse sind völlig nutzlos für alle außer Leute die nicht wissen was SEO ist.

  2. Da gibts dann die Leute die zig Accounts haben und sich die Ergebnisse hinbiegen. Obwohl bei Wikipedia funktioniert ja auch….bin gespannt wie sich das weiterentwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.