© TecBuzz - Gigaset Bringt Mit Dem Modell GS160 Ein Smartphone Für Unter 150 Euro Auf Den Markt
© TecBuzz - Gigaset bringt mit dem Modell GS160 ein Smartphone für unter 150 Euro auf den Markt

Gigaset GS160 überzeugt im Test als Einsteiger-Smartphone

Gigaset sucht den Anschluss im Smartphone-Markt und brachte Ende letzten Jahres das GS160 an den Start. Mit diesem günstigen Einsteigermodell auf Android-Basis möchte der Hersteller wieder im hartumkämpften Markt mitspielen.

Die meisten kennen Gigaset nur aus dem Bereich der Festnetztelefone. Umso überraschender war es, als im Sommer 2015 die ersten Smartphones dieses Herstellers vorgestellt wurden. Allerdings war die Markteinführung eher überschaubar und man hatte den Eindruck, dass dieser Versuch scheitern würde und der Ausstieg aus dem Smartphone-Geschäft so gut wie sicher galt. Doch totgesagte leben länger und so gibt es ein Comeback mit einem sehr günstigen Smartphone, welches weniger als 150 Euro kostet. Damit bedient Gigaset auch eine völlig neue, aber nicht uninteressante Zielgruppe.

Klar so viel kann man bei diesem Preis nicht verlangen, außer viel Plastik. Doch auch hier überraschte mich Gigaset. Die Haptik und das Aussehen machen einen ganz soliden und stabilen Eindruck.

Das Gerät habe ich nun seit über 4 Monaten als Zweitgerät, neben meinem iPhone 😊, im Einsatz. Nein, ich muss ehrlich gestehen, das Teil gefällt mir. Besonders die Dual-SIM-Funktion hat es mir angetan. Ein Feature das ich bei Apple schon längst vermisse.

Zurück zum Gigaset GS160: Der Gehäusedeckel muss zum Einlegen der SIM-Karte entfernt werden. Das geht meines Erachtens sehr straff und ich hatte einige Mühe diesen zu entfernen – musste sogar einen Schraubendreher zur Hilfe nehmen. Die Vorderseite besteht aus Glas und das Telefon macht insgesamt einen stabilen Eindruck. Großes Manko ist das Display, was immer wieder durch sichtbare Fingerabdrücke verschmutzt. Also einen kleinen Putzlappen sollte man bei diesem Gerät immer dabeihaben. Ansonsten ist das IPS-Display mit HD-Auflösung gut lesbar und bewährt sich im Alltag. Auch der Fingerabdrucksensor hat mich überzeugt. Er ist zwar nicht so sensibel wie von Apple, aber er verrichtet dennoch seine Dienste.

Die integrierte Kamera mit 13 Megapixeln sorgt für ordentliche Schnappschüsse und ist damit für gelegentliche Fotos völlig ausreichend. Auch das Betriebssystem Android 6 läuft in normaler Testumgebung stabil und flüssig, auch wenn nur 1 GB RAM zur Verfügung stehen.  Der interne 16 GB Speicher lässt sich mithilfe einer Micro-SD auf bis zu 128 GB erweitern.

Mein Fazit: Für den Preis unter 150 Euro kann man mit dem Kauf des Gigaset GS160 nicht viel falsch machen. Mich hat das Preis-Leistungsverhältnis sehr überzeugt und ich kann dieses Gerät eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Datenblatt – Gigaset GS160 (PDF, 124 Kb)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.