Games Convention bleibt in Leipzig

GC - Games Convention 2008 in Leipzig

Nach dem Besucherrekord in diesem Jahr, wird die Leipziger Messe die größte Computerspiele-Messe Europas auch 2009 wieder ausrichten – notfalls auch ohne Unterstützung des Branchenverbandes BIU. „Die Branche und die Besucher unterstützen uns eindeutig darin, die Messe in Leipzig fortzuführen.“, so der Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe GmbH. Als Termin der nächsten GC – Games Convention gab er den 19. bis 23. August 2009 bekannt. Damit wird es im nächsten Jahr zwei Computerspielemessen in Deutschland geben – die GC und die GAMESCom in Köln.

In einer Pressemitteilung der Messe Leipzig heißt es:

In einer repräsentativen Umfrage des Leipziger Instituts für Marktforschung habe die Mehrheit des Games-Branche und der Besucher für den Erhalt der GC am traditionellen Standort votiert, sagte Marzin. Lediglich zehn Prozent der Aussteller hätten sich gegen den Standort Leipzig ausgesprochen. Ob das die Mitglieder des BIU waren, wollte Marzin nicht sagen. Der Branchenverband hat nur zwölf Mitglieder, die aber nach eigenen Angaben einen Marktanteil von mehr als 80 Prozent am deutschen Computer- und Videospielemarkt halten.

GC in Zahlen im Vergleich 2008 (2007)

  • Aussteller: 547 (2007: 503)
  • Fläche: 115.000 m² (2007: 112.500 m²)
  • Besucher: 203.000 (2007: 185.000)
  • Fachbesucher: 14.600 (2007: 12.300)
  • Medien und Presse: rund 3.800 Journalisten aus 48 Ländern (2007: 3.395 Journalisten aus 46 Ländern)

Ich freue mich für Leipzig.

Foto: Steffen Klaus (Games Convention 2008)

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.