Der Weg zum eigenen Buch

Der Weg zum eigenen Buch - BoD

Wer träumt nicht davon, sein eigenes Buch zu veröffentlichen. Doch viele schäuen sich vor dem Aufwand der damit verbunden ist.

Die Firma BoD (Books on Demand) vereinfacht das Veröffentlichen des eigenen Buches. Für gerade mal 39,00 EUR wird der Veröffentlichungsprozess online abgewickelt. Das Buch erhält sogar eine eigene ISBN und wird im BoD-Onlineshop als auch flächendeckend im deutschsprachigen Buchhandel und mehr als 1.000 Internet-Buchshops wie Amazon.de, Spiegel.de, Buch.de oder Libri.de vertrieben. Professionelle Unterstützung bei Coverdesign, Satz und Lektorat kann im Baukasten-Prinzip dazu gebucht werden. Den Verkaufspreis für das Buch sowie das Honorar bestimmen die Autoren selbst.

Die Idee der Firma BoD mit Sitz in Norderstedt entwickelte sich im Jahr 1997 durch die Libri GmbH. Seit dem füllen mehr als 8 Mio. BoD-Bücher bereits die Regale. Knapp die Hälfte davon Belletristik. Allein im Jahr 2008 wurden 2 Mio. Bücher produziert. Über 100.000 Buchtitel befinden sich heute druckbereit auf dem Server von BoD und monatlich kommen tausende Neuerscheinungen dazu. Das Unternehmen sieht sich mehr als professioneller Dienstleister und nicht als Verlag.

Das Schöne dabei: Es gibt keine Mindestauflage, den das Buch wird erst bei einer eingehenden Bestellung – on Demand – gedruckt. Bei Bedarf auch nur ein einziges Exemplar. Die Herstellung und der Versand in die Buchhandlung erfolgen innerhalb von 12 Stunden. Anders als bei Veröffentlichung durch einen Verlag behält der der Autor bei BoD alle Rechte.

Kritisch sollte man hingegen erwähnen, dass die Bücher keinerlei Prüfungen unterworfen werden. So wird natürlich auch allerlei „Schund“ veröffentlicht. Ganz zu Schweigen von den Fehlern in Orthografie und Ausdruck sowie schlechte Gestaltung von Cover oder Satz, wenn die professionelle Unterstützung nicht in Anspruch genommen wird. Die Flut an neuen Büchern macht zudem den Markt für den Verbraucher auch sehr unübersichtlich und die Auswahl schwer. Ansonsten begeistert mich die Idee vom selbst erstellten Buch.Friederike Kuenzel

Auf der Leipziger Buchmesse habe ich mit Friederike Künzel, Pressesprecherin von BoD, gesprochen. In dem folgenden Podcast geht sie noch genauer auf das Konzept von Books on Demand ein.

Ich wünsche gute Unterhaltung!

Podcasting mit Steffen Klaus

Folge 31 – Podcasting mit Steffen Klaus

Thema: Der Weg zum eigenen Buch
Länge: 6:53 Minuten
Musik: I dont wanna lie – Beatrice Ericsson

Fotos: © Books on Demand GmbH

Play

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.