Der PC stirbt aus

Mittlerweile tummeln sich mit 1,4 Mrd. Menschen über ein Viertel der Weltbevölkerung im Internet. In einer aktuellen Studie „Digital Marketplace Model and Forecast“, geht das Markforschungsunternehmen IDC davon aus, dass im Jahr 2012 mehr als ein Drittel der gesamten Weltbevölkerung das Web nutzen werden. Dabei werden die mobilen Zugangsmöglichkeiten mithilfe von Handys & Co ausschlaggebend sein und somit den klassischen Zugang via PC ablösen.

John Gantz, Chefanalyst bei IDC, meint in einer Meldung von Pressetext.de:

„Das Internet wird die zweite Mrd. User über eine Zeitspanne von etwa acht Jahren gewinnen können. Das Web wird in wenigen Jahren deutlich stärker in den Lebensalltag der Menschen integriert sein und den Usern überall zur Verfügung stehen.“

Für mich erweist sich die mobile Internet-Nutzung via Handy noch nicht als alltagstauglich, aber das könnte sich bald ändern. Mit der Einführung des iPhones sind zumindest schon erste Schritte getan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.