Das Ende des "Gruschelns" ist nah

… schreibt heute die CHiLLi.cc in dem Bericht „Sesam öffne dich 2.0„.

Wenn sich zwei streiten, freut sich der Dritte. So könnte Lars Hinrichs mit seiner Business-Plattform XING von dem Streit zwischen Facebook und StudiVZ profitieren und eine gute Alternative für Studenten bieten. Den seit Kurzem bietet XING ein eigenes Profil für Hochschulstudierende und Absolventen an.

Eine Klage, wie sie StudiVZ derzeit ertragen muss, hat XING vom Pendant LinkedIN aus den USA jedenfalls bisher nicht zu erwarten. Ganz im Gegenteil, viele Features aus XING findet man mittlerweile bei LinkedIN wieder. Hier glaube ich, dass die beiden sich schon irgendwie geeinigt haben. XING behält den Focus auf Europa und Asien und LinkedIN übernimmt den Rest. 😉

Die Halbjahreszahlen sprechen für sich: Der Umsatz wurde fast verdoppelt und das Ergebnis mehr als verdreifacht. Das verkündete XING heute in einer aktuellen Pressemitteilung. Das dürfte vielleicht auch den Börsenkurs wieder aus dem Keller holen und die Investoren positiv stimmen.

Bernd Pitz hat den Marketplace von XING mal unter die Lupe genommen. Immerhin brachte dieser im ersten Halbjahr ’08 schon über 1,96 Mio. EUR ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.