PR-GAU statts Enterprise 2.0

Wie ZDNet.de berichtet, hat die Fluggesellschaft Virgin Atlantic 13 ihrer Flugbegleiter entlassen. Grund ist ein Fehlverhalten auf der Social Networking Plattform Facebook. Darin hatten sie die Sicherheitsstandards des Unternehmens kritisiert und über Fluggäste hergezogen. Die Fluggesellschaft präsentiert sich bei Facebook…

Weiterlesen

Mit 140 Zeichen – Das Twitterbuch

Twitter: Mit 140 Zeichen zum Web 2.0Nicole Simon bekannt über “cruel to be kind” und diverse Podcasts bringt ein neues Buch heraus: „Twitter: Mit 140 Zeichen zum Web 2.0„.

Nicole ist Spezialistin für das Web 2.0. Mit ihrer langjährigen Erfahrung in Wirtschaft und Netz sowie ihrer breit gefächerten Kenntnisse und Engagements ist die 37-jährige Lübeckerin eine feste Größe nicht nur in der deutschen Netzwelt. Sie begleitet Unternehmen und Organisationen auf ihrem Weg in die Web 2.0 Welt und ist eine gesuchte Ansprechpartnerin für ausländische Unternehmen und Startups, die den deutschen Markt betreten wollen.

Weiterlesen

18 Gründe gegen Twitter

Klaus Eck hat seine 18 Thesen "warum man lieber auf Twitter im Business verzichten sollte" zusammengefasst. Über 4.000-mal hat er die Frage "What are you doing?" beantwortet. Er verfolgt die regelmäßige Lektüre von 481 Twitter-Abonnements und von mehr als 1.335…

Weiterlesen

Karaoke im Mitmach-Web

mikestarAnlässlich der Games Convention wurde Cord-Christian Behrens, Mitbegründer der Online-Karaoke-Plattform Mikestar.com interviewt.
Mikestar.com liegt klar im Trend von Web 2.0 und ermöglicht es, Karaoke (japanisch für „leeres Orchester“) online zu betreiben. Einfach Webcam und Mikro einschalten und danach fröhlich loskrächzen. Nach der Aufnahme kann man das fertig erstellte Video in der Community, welche das virtuelle Publikum bildet, veröffentlicht werden. Die musikalische Leistung kann so bewertet und kommentiert werden.

Benötigt für die Sangeslust auf dem Karakoke-Portal werden lediglich ein PC mit Internetzugang, eine Webcam und ein Mikrofon. Musik, Video und Texte werden via Web gestreamt.

Inspiriert wurde Behrens selbst von der Idee, als er von einem Kollegen in eine Karaoke-Bar geschleppt wurde und sich damit zum „Seppl“ gemacht hat. Dieses Erlebnis ließ ihn nicht mehr los und so gründete er im Jahr 2007 zusammen mit zwei Freunden, dem Informatiker Joachim Penk und dem Wirtschaftsinformatiker Monte Miersch, das Portal für Karaoke-Fans.

Seit Kurzem besteht auch eine kooperative Partnerschaft mit dem TV-Sender VIVA.

Weiterlesen