Blaupunkt bringt Webradio ins Auto

Blaupunkt präsentierte zur CeBIT die weltweit ersten Internet-Autoradios. Damit sollen sich tausende Sender aus aller Welt im Auto empfangen lassen.

Seit mehreren Jahren steigt die Nutzung von multimedialen Anwendungen wie Webradio kontinuierlich. Eine wichtige technische Voraussetzung hierfür war ein Ausbau der Breitband-Internet-Verbindungen. Heute verfügen rund zwei Drittel aller deutschen Onlinenutzer über einen DSL/Breitband-Anschluss, der den komfortablen Abruf datenintensiver Multimedia-Angebote ermöglicht. Gleichzeitig ist seit der Verbreitung von drahtlosen Internetverbindungen über WLAN oder Mobiltelefone der Empfang von Radiosendern über das Internet nicht mehr auf den PC beschränkt. Es gibt eigenständige Webradio-Empfänger für das Wohnzimmer, die über den (WLAN-)Router an das Internet angeschlossen sind. Nach Ansicht des Branchenverbandes BITKOM besteht ein wichtiger IT-Trend für 2009 in der zunehmenden Mobilität von Anwendungen, der durch die flächendeckende Verbreitung von DSL oder WLAN sowie von Smartphones begünstigt wird.

[Direkt zum Podcast]

New Jersey 600i
Foto: New Jersey 600i (© Blaupunkt)

Die diesen Trend möchte auch Blaupunkt nutzen und bringen zusammen mit miRoamer, dem weltweit führenden Spezialisten für Internet Media Plattformen, das Webradio nun zum ersten Mal ins Auto. Die neuen Autoradios Hamburg 600i und New Jersey 600i sollen den Eintritt in die einmalige, faszinierende Musikvielfalt des Internets ermöglichen. Erst im Januar wurde die Autoradio-Weltneuheit von Blaupunkt und miRoamer im Rahmen der CES in Las Vegas als eines der besten Neuprodukte mit dem „Editor’s Choice Award“ des amerikanischen Technik-Magazins „Popular Mechanics“ ausgezeichnet.

Möglich wird der Empfang von über 20.000 Radiostationen durch eine Internet-Verbindung, die mit einem 3G-fähigen Handy über Bluetooth aufgebaut wird. Die Auswahl der Webradio-Stationen erfolgt intuitiv über eine klare Menüführung ohne umständliche URL-Eingabe. Über das miRoamer- WebPortal lassen sich zudem weitere Einstellungen wie z. B. Musikstil oder Lieblingssender vorkonfigurieren.
Im Handel erhältlich sind das Hamburg 600i für den konventionellen DIN-Schacht für ca. 299 EUR/EVP und das New Jersey 600i als 2-DIN-Gerät für rund 399 EUR/EVP im Laufe der zweiten Jahreshälfte.

Sicher ans Ziel mit SafeDrife

Ein weiteres Highlight ist die neue „SafeDrive“-Technologie für Naviagtionssysteme von Blaupunkt. So wurde zum Beispiel der TravelPilot 510 auf der CeBIT vorgestellt, der neben zahlreichen innovativen Features auch über einen Kurven- und Abstandswarner verfügt, um noch sicherer und zuverlässiger ans Ziel zu kommen.

Die meisten Verkehrsunfälle sind die Folge eines Fehlverhaltens des Fahrers, der spezifische Situationen im Verkehr nicht erkennt oder falsch einschätzt. So werden rund ein Drittel aller Unfälle durch falsches Verhalten beim Einbiegen bzw. beim Kreuzen einer Straße verursacht. Bei etwa 20 Prozent ist überhöhte Geschwindigkeit in Kurven die Unfallursache. Häufig werden auch Verkehrszeichen übersehen oder der Sicherheitsabstand zum nachfolgenden Fahrzeug nicht eingehalten – Auffahrunfälle sind für ein Viertel aller Unfälle verantwortlich.

TravelPilot510 Curve Warning
Foto: TravelPilot510 Curve Warning (© Blaupunkt)

Foto: Abstandswarner - Vorführung auf CeBIT 2009 (© Steffen Klaus)
Foto: Abstandswarner – Vorführung auf CeBIT 2009 (© Steffen Klaus)

Mit dem neuen mobilen Navigationsgerät TravelPilot 510 von Blaupunkt, soll mithilfe der „SafeDrive“-Funktionen die Sicherheit im Straßenverkehr weiter erhöht werden. Neben der Erkennung von Verkehrszeichen mit Geschwindigkeitsbegrenzungen über eine im Gerät integrierte Kamera und der Wiedergabe der realen Verkehrssituation über Videonavigation bietet die aktuelle Geräteserie weitere nützliche Fahrerassistenz-Funktionen. Diese waren bislang in erster Linie Fahrzeugen der Oberklasse vorbehalten.

Der TravelPilot 510 ist voraussichtlich ab Juli 2009 im Handel verfügbar.

Podcasting mit Steffen Klaus

Folge 27 Podcasting mit Steffen Klaus

Thema: Blaupunkt-Highlights zur CeBIT 2009
Länge: 9:42 Minuten
Musik: Waiting for the Light – Catriona

Fotos: © Blaupunkt, Steffen Klaus

Play

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.