Nie wieder Stau

Kein Stau mehr in der Stadt und LKWs, die von alleine fahren: moderne Technologie verwandelt und verbessert die Logistik.

Selbstfahrende Autos, lernfähige Systeme und urbane Logistik sind drei der wichtigsten Trends, die 2017 die Logistikbranche beschäftigen werden. Dahinter steht modernste Technologie; wer sie zu nutzen versteht, kann von den Trends profitieren – solange die eigene Basis stimmt.

Die folgenden Technologien werden laut dem Unternehmen Software AG an Bedeutung gewinnen:

1. Selbstfahrende Autos

Weniger Unfälle, günstigere Versicherungen, bessere Fahrweise und weniger Verbrauch – das versprechen die Hersteller führerloser Autos und LKW. Technisch sind wir nicht mehr weit entfernt davon. Die letzten Bedenken sind zwar noch nicht ausgeräumt, doch laut Roland Berger fließen 85 Prozent der Entwicklungskosten für „Automated Trucks“ in Software. Erste Erfolge sind bereits zu verzeichen. So fuhr vor einem Jahr der erste autonome LKW auf der A8 bei Stuttgart, und in kontrollierten Umgebungen verladen heute Gabelstapler ihre Paletten bereits ohne Fahrer. 2017 soll ein heißes Jahr für autonomes Fahren werden, besonders für Logistiker.

Weiterlesen

Steuern sparen mit digitalem Fahrtenbuch

VIMCAR

Jeder der ein geschäftlich genutztes Fahrzeug besitzt, kennt das: er muss die betrieblich veranlassten Fahrten (so fordert es das Finanzamt) nachweisen. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine davon ist das Fahrtenbuch. Neben dem klassischen Fahrtenbuch, welches handschriftlich geführt wird, gibt es auch die Möglichkeit der elektronischen Form. Das letztere möchten wir euch heute vorstellen.

Wer kein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch führt, muss mit steuerlichen Nachteilen rechnen. Das Finanzamt wertet private Fahrten mit dem Firmenwagen nämlich zum Nachteil des Steuerzahlers und pauschalisiert diese. Deshalb raten viele Steuerberater zu einem Fahrtenbuch. Neben dem handgeschriebenen Fahrtenbuch sind seit vielen Jahren auch elektronische Fahrtenbücher weit verbreitet. Auf dem Markt gibt es dazu verschiedenste Lösungen und unzählige Anbieter – von preiswert bis teuer. In diesem Artikel erfahrt ihr, auf was ihr beim Kauf achten müsst.

Weiterlesen

LinkedIn bezieht neue Geschäftsräume in München

Eingangsbereich von Linkedin

Das weltweit größte Business-Netzwerk LinkedIn hat neue Geschäftsräume in München bezogen. Der Umzug auf die Sendlinger Straße betrifft das 40-köpfige Team welches die Regionen Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) betreut. Das Unternehmen bestätigt mittlerweile acht Millionen Mitglieder in DACH. Mit dem Umzug in die ehemaligen Räume der Süddeutschen Zeitung möchte LinkedIn die Weichen für weiteres Wachstum stellen.

„Seitdem wir 2011 unser Büro eröffnet haben, wachsen wir im deutschsprachigen Markt konstant in Hinblick auf Kunden, Mitglieder und Angestellte. Daher haben wir jetzt eine größere und permanentere Lösung für unsere Arbeitsräume gebraucht“, so Barbara Wittmann, Leiterin des Bereichs Rekrutierungslösungen und Mitglied der Geschäftsleitung in DACH. „Wir sehen enormes Potential in der DACH-Region. Das neue Büro ist Ausdruck unseres lokalen Erfolgs und der Tatsache, dass wir kontinuierlich alle sieben Monate eine Million neue Mitglieder vermelden können.“

Weiterlesen

HIROSE und HARTING wollen neuen Standard setzen

Vor über 10 Jahren kamen Anwender bei der Ethernet-Nutzung am RJ45 nicht vorbei. Dennoch war er für den Einsatz im industriellen Umfeld nicht optimal geeignet und nur durch gewisse Anpassungen einsetzbar. Vor diesem Hintergrund entwickelte HARTING den weltweit ersten industrietauglichen feldkonfektionierbaren RJ45.

Im Zuge der weltweiten Digitalisierung durch das Internet of Things and Services ist die Miniaturisierung von Komponenten und Schnittstellen in der Verbindungstechnik ein entscheidender Faktor. „Industrie 4.0 als Ausprägung des Internet of Things braucht vor allem eines: Eine Ethernet-Verbindung an jede Industrie 4.0-Komponente“, erklärt Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der HARTING Technologiegruppe. „Die Standardisierung und internationale Normung neuer leistungsfähiger Komponenten und Infrastrukturen ist unabdingbare Voraussetzung für den Markterfolg und bietet planerische Sicherheit.“

Weiterlesen

Panasonic möchte technischer Voreiter im TV-Geschäft bleiben

Panasonic konnte in den vergangenen Jahren seine Marktposition im TV-Bereich deutlich ausbauen und hat auf IFA in Berlin den OLED-TV-Prototypen vorgestellt. Panasonic sieht auf eine langjährige Erfahrung als TV-Hersteller zurück und möchte neue Maßstäbe im Bereich der Bildqualität setzen.

 „Panasonic Fernseher stehen für perfekte Bildqualität, attraktives Design und smarte Bedienung“, sagt Dirk Schulze, Marketing Manager TV bei Panasonic Deutschland. „Durch unsere langjährige Expertise und unsere enge Zusammenarbeit mit Hollywood werden wir auch in Zukunft immer neue Maßstäbe setzen und unsere sehr gute Position im Markt weiter ausbauen.“ Panasonic liefert seit Jahren hohe Standards im TV-Segment – zuvor bei Plasmafernsehern und heute bei der LCD- oder OLED-Technologie. Als erster TV-Hersteller weltweit konnte Panasonic für alle drei Panel-Technologien Referenzmodelle stellen.
Weiterlesen

Verstärkung gesucht

Wir suchen immer nach Verstärkung. Wenn du also jemanden kennst, der gern hochwertige Produkte testen möchte und seine Erfahrungen und Erlebnisse in digitaler Form niederschreiben kann, dann kontaktiere uns. Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Weiterlesen

Premiumhersteller Loewe präsentiert Neuheiten

Der Messestand der Loewe AG setzt während der IFA 2011 ganz auf „My Entertainment“. Trotz branchenweiter Umsatzrückgänge bei Flachbildfernsehern blickt Loewe zuversichtlich in die Zukunft. Der Hersteller aus Kronach möchte sich vor allem weiter im Premium-Segment etablieren. Dort seien vor allem individuell gestaltete Heimkinosysteme gefragt.

Auch in diesem Jahr stehen auf der IFA wieder alle Zeichen auf 3D. Ob vom Kunden genutzt oder nicht, dieses Feature darf in keinem Fernsehgerät mehr fehlen. So auch in den neuen Geräten von Loewe. Nach der Markteinführung von 3D bei Loewe Individual werden nun auch die Produktfamilien Loewe Connect und Loewe Art mit der Active Shutter 3D-Technologie ausgestattet.

Individual46Compose 3D SYST 03Individual 46 3D System FStand Room2

Play
Weiterlesen